100 Jahre Kobelschutzverein e.V. Startseite Vereinszweck Lageplan 100 Jahre Jahrhundertsturm Juni 2013 Kontakt Impressum Kobelschutzverein 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Im Jahre 1963 entschied der Verwaltungsgerichtshof in München in einem jahrelang geführten  Rechtsstreit der Gemeinde Westheim mit der Stadt Augsburg, daß der östliche Kobelhang bebaut  werden darf. Hierbei wurde dem Kobelschutzverein auch eine weitere Fläche am Kobelkreuz  zugesprochen, die mit 2.527 m² im Jahre 1969 beim Notar protokolliert wurde.  Am 28.4.1965 übernahm dann Richard Schneider aus Augsburg den Vorsitz des Vereins. Aus  seiner Zeit als Bürgermeister von Westheim in den Kriegs- und Nachkriegsjahren kannte er die  Wünsche und Absichten des Vereins bestens und förderte sie wenn auch nur für kurze Zeit nach  Kräften. 1969 übergab er aus Altersgründen den Vorsitz an Werner Köppe, der bis 2006 die Geschicke des  Vereins leitete und sich sehr engagiert um die Belange und vor allem um den Erhalt der  Kreuzwegkapellen, sowie des Kobelkreuzes einsetze.  1972 spendete Herr Herbert Michalke aus Westheim einen namhaften Betrag zur Errichtung eines  Spazierweges quer durch den Kobelwald, der in den Folgejahren dann auch im angrenzenden  Waldbesitz der Stadt Augsburg so verwirklicht werden konnte. Der über einen Kilometer lange Weg  mitten durch den Kobelwald wird von Spaziergängern sehr gerne benutzt.  1973 konnten noch die Flurnummern 525/48 und 49 zwischen der Lindenallee und dem  Schluchtweg von der Stadt Augsburg erworben werden. Nach dem Ausbau der heutigen Kobelstraße vom Kobelkreuz bis zum Wasserhaus und dem damit  verbundenen Flächentausch mit der Gemeinde Westheim sind nunmehr 3,22 Hektar Fläche im  Eigentum des Kobelschutzvereines.  Immer wieder mußten am Kobelkreuz und den Kreuzwegkapellen Reparaturen ausgeführt werden.  Im Jahre 1987 und 1989 wurde der Sockel und die Bodenplatten am Kobelkreuz saniert und auf  Anregung von Altstadtrat Erich Schwaiger aus Steppach eine Beleuchtung für das Kobelkreuzes  installiert, um es von Klinikum Augsburg auch bei Nacht sehen zu können. 
10