100 Jahre Kobelschutzverein e.V. Startseite Vereinszweck Lageplan 100 Jahre Jahrhundertsturm Juni 2013 Kontakt Impressum Kobelschutzverein
Die Orkane Wiebke  ( 1990 ) und Lothar (1999 ) wüteten auch im Kobelwald sehr. Dank des  persönlichen Einsatzes von Stadtrat Josef Frey konnten die umfangreichen Windbruchschäden  jeweils rasch beseitigt werden.   Seit 1995  lief die Generalsanierung und Renovierung der Kreuzwegkapellen.  Denkmalpflegerische Auflagen, aber besonders die Finanzierung der Arbeiten an den Gebäuden und den in Farbe  gefaßten hölzernen Kreuzwegtafeln bereiteten  große Anstrengungen für die Vereinsführung. Mit  Hilfe großzügiger Zuschüsse von kirchlicher, staatlicher, aber auch kommunaler Seite und dank  vieler namhafter Spenden von Privatpersonen für den Kobelschutzverein konnten die  Gesamtkosten von etwa 420.000 DM auch bezahlt werden. Der Vorsitzende Werner Köppe hat sich   hierbei in hohem Maße für den Verein  verdient gemacht. So konnte der Kobelschutzverein gut  vorbereitet ins Jubiläumsjahr des 400-  jährigen Bestandes der Kobelkirche im  Jahre 2002 gehen. In den kommenden Jahren wird aber gerade  eine umfangreiche Sanierung des Waldes  noch große Anstrengungen finanzieller Art,  aber auch in gestalterischer Linie erfordern.  Leider bietet der Kobelwald derzeit nicht das  Bild, wie es sich die Gründer des Vereines  seinerzeit gewünscht hatten. Es bleibt also  noch weiter eine Menge für den Kobel im  Sinne der Gründerväter zu tun. Dazu ist es aber ein großes Anliegen der Vorstandschaft des Kobelschutzvereines, der  zunehmenden Überalterung seiner Mitglieder mit vielen neuen Mitgliedern eine tragende Basis für  die Zukunft zu erhalten. Der Kobelschutzverein ist für jedes neue Mitglied aber auch für jede finanzielle  Unterstützung in Form von Spenden sehr dankbar.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Grundbesitz des Vereines
11